Wie funktioniert eigentlich ein virtueller Elternabend?

Auf dem Bild sehen Sie meinen dreijährigen Sohn vor der geschlossenen Schule seiner großen Schwester – wie gerne wäre er hinein gegangen! Und auf dem Plakat haben die Lehrer geschrieben: „Liebe Kinder, wir vermissen Euch!“. Ist das nicht wunderbar?

Tja, und auch wir Eltern vermissen etwas…

Während Corona jonglieren viele zwischen Home Office, Haushalt, Kindern und Familie. Eine angespannte Stimmung scheint per se vorprogrammiert.

 

Hier gibt es meinerseits einen wertvollen Impuls für Sie: ich lade Sie gemeinsam mit den Eltern ihrer Schulklasse oder Kindergarten-/ Kinderkrippengruppe zu einem virtuellen Elternabend ein! Lehrer, Erzieher und die Leitung Ihrer Einrichtung sind nach Ihrem Wunsch ebenfalls herzlich willkommen.

 

Oder: Sie als Erzieher/in, Lehrer/in oder Schuldirektor/in ergreifen die Initiative und laden „Ihre Eltern“ zu einem virtuellen Elternabend ein. 

Und darum geht es bei einem virtuellen Elternabend:

  • Dauer: 45 Minuten
  • Inhalt: Interaktiver Vortrag (ca. 25 Minuten) zum Thema: Ein Tag mit Corona & Kommunikation in der Familie: Konflikte und angespannte Situationen mit (mediativen) Tools lösen. Anschließend ist Zeit für Fragen und Austausch.
  • Format: Zoom Video Session (ich erstelle den Zugangslink), Teilnahme per Laptop, Rechner, Tablett oder Smartphone möglich. Die Teilnehmer entscheiden, ob sie per Video oder per Audio teilnehmen möchten.
  • Terminvorschlag: wochentags, 18:00 Uhr, 19:15 Uhr oder 20:30 Uhr
  • Mehrwert: jeder erhält drei mediative Tools, mit denen er Konflikte lösen kann. Eltern, Erzieher und Lehrkräfte „sehen sich mal wieder“. 

 

Weitere Inhalte:

  • Wie entstehen Konflikte?
  • Wie lösen wir Konflikte?
  • Wie verläuft ein Konfliktlösungsgespräch/ eine Mediation (Beispiel: Tagesplanung in Zeiten von Corona)?
  • „To Go“: 3 (mediative) Tools zur Konfliktlösung für Erwachsene (auch geeignet, um Kinder einzubinden).

   

Sind Sie neugierig geworden? Dann können Sie sich einen Teil der Präsentation, die ich Ihnen zeige, im Download Bereich ansehen. Melden Sie sich dazu für meinen Newsletter und mein Magazin an. Auf diesem Wege erhalten Sie den Zugangscode für den Download Bereich.

Fazit:

Und das sind die Rückmeldungen, die ich bisher von den Teilnehmern erhalten habe:

 

  • Die Teilnehmerquote war deutlich höher als beim klassischen Elternabend, manche Elternpaare konnten sogar zu zweit teilnehmen.
  • Es war so schön, alle mal wieder zu sehen!
  • Der Vortrag war so hilfreich!
  • Anhand von Beispielen wurde anschaulich erklärt, wie man ein Konfliktlösungsgespräch alleine führen kann.
  • Das Thema Konfliktlösung hilft uns zurzeit wirklich sehr – vielen Dank!
  • Der Austausch unter uns Eltern, wie es uns gerade geht, tat richtig gut.
  • Toll, dass die Erzieher angeboten haben, uns nun jede Woche Impulse zum Basteln, Spielen und Singen für unsere Kinder per E-Mail zu schicken!
  • Man spürt, dass Du für das Thema „Konfliktlösung“ brennst.
  • Ich habe Dir sehr gerne zugehört, weil Du eine angenehme Stimme hast.
  • Vielen Dank, dass Du den Abend so gekonnt moderiert hast.

 

 

Da ich diesen virtuellen Elternabend unter anderem in den Einrichtungen gehalten habe, die meine Kinder besuchen, kann ich aus meiner eigenen Erfahrung sagen: Ja, es war schön, alle mal wieder zu sehen und zu sprechen. Und: meine Arbeit ist sinnvoll und wirksam – das erfüllt mich persönlich sehr!

 

Ihre Investition: Bei Buchung von mindestens zwei virtuellen Elternabenden ist einer davon kostenfrei.

 

Bitte kontaktieren Sie mich telefonisch unter +4989244167639 (auch WhatsApp) oder per E-Mail: kontakt@ng-mediation.de.

 

Gemeinsam finden wir einen Termin für Ihren virtuellen Elternabend – egal, wo.

Ich bin gerne für Sie da.

 

Ihre Nadine Greck

 

 

Text, Grafik, Redaktion: Nadine Greck